www.Yamaha-Roller.de

Individuell und günstig: Wie wär’s mit Rennstreifen?

Seinen Roller zu individualisieren und somit ein Einzelstück nach eigenem Geschmack sein eigen nennen zu dürfen, ist heutzutage mit modernen Techniken wie Bepulverung (zu diesem Thema demnächst mehr!) und Folierung überhaupt gar kein großes Problem mehr! Ihr liebt Neongelb? Das lasst Eure Felgen doch einfach in der Signalfarbe bepulvern! Ihr liebt Camourflage-Muster? Kein Ding – es gibt jede Menge Folien mit dem trendigen Military-Look.

Soviel zu den Vorteilen. Doch dann kommt leider ganz schnell der Abturner: eine professionelle Ganzroller-Folierung vom Fachmann kostet richtig viel Kohle. Je nach Qualität des Materials und Können des Folierers kommt da schnell mal ein Preis von über 2.000 Euro zusammen. Wir werden in einer kommenden Geschichte uns diesem Handwerk einmal widmen und Euch genau zeigen, wie Rollerfolierung funktioniert, was für Folien es gibt und wo die Preis für ordentliche Arbeit beginnen.

 

Heute wollen wir Euch aber mal was anderes vorschlagen: legt doch einmal selbst Hand (oder besser gesagt: Folie) an! Um in die Welt des optischen Tunings einzusteigen, muß es ja nicht immer gleich der ganze Roller sein, der foliert wird. Das ist wie bei einem Tattoo: da lässt man sich ja auch nicht gleich den ganzen Körper mit Motiven stechen. Man fängt vorsichtig an, probiert aus und arbeitet sich dann langsam und vorsichtig vor. Je mehr man probiert, desto steiler ist dann auch die Lehrkurve!

 

Darum unsere Anregung: Wer sich das zutraut, der soll sich mal im Web etwas Folie kaufen und einfach mal probieren. Zum Beispiel mal ein Rückspiegelgehäuse selbst folieren. Wer da erste Erfahrung sammelt, kommt – wie beim Tattoo – schnell auf den Geschmack. Ein richtig gutes Projekt könnte es dann sein, mal ein paar Rennstreifen auf den Roller zu folieren! Nach dem Vorbild von US-Muscle-Cars wie zum Beispiel dem Ford Mustang & Co kann man auch seinen Roller einfach, günstig und schnell zum ganz scharfen Gerät machen. Und das gute an der Folie: Wenn´s nicht gelingt oder man sich an dem Look satt gesehen hat, holt man die Folie einfach wieder runter.

 

Um Euch auf den Rennstreifen-Geschmack zu bringen, haben wir nachfolgend mal eine Reihe scharfer Boliden mit Rennstreifen zusammengestellt. Welcher ist Euer Favorit und würdet ihr Euren Roller auf so folieren wollen? Und wenn ja – traut ihr Euch das selbst zu?

 

- Anzeige -

Mehr