www.Yamaha-Roller.de

Die 10 besten Smartphone Apps für alle Rollerfahrer

Der eine liebt es, der andere hasst es: das Smartphone beim Rollerfahren. Obwohl der Autor dieses Beitrages weder fahrend telefoniert noch Musik hört, gehört zur ersten Gruppe. Welche seine Lieblings-Apps sind und warum jeder Rollerfahrer sie auf seinem Telefon installiert haben sollte, verrät er hier.

 

Ich gestehe: ich kann nicht mehr ohne. Mein Handy hängt immer in meiner Sichtweite am Roller. Und wenn nicht, steckt es in meiner Innentasche und funkt direkt in meinen Helm. Klar, früher war das mal anders. Aber heute? Spätestens seit ich mal geblitzt wurde weil ich die passende App nicht laufen hatte, ist bei mir „always on“ das gelebte Motto. Ich will keine Knöllchen und Punkte. Ich will nicht direkt in den nächsten Regenschauer reinfahren. Ich will lieber auf kleinen kurvigen Landstraßen unterwegs sein als auf der megabefahrenen Überlandstraße. Das Handy am Lenker hat so viele Vorteile – und ich zeige Euch, welche. Hier sind – frei sortiert – meine 10 wichtigsten Apps für das Rollerfahren. Los geht´s, App auf den Roller!

 


App #1: Komoot

Komoot – ein Wander-App für den Roller?

Eine Wander-App auf dem Roller? Will ich etwa ins Gelände? Nein, keine Sorge! Allerdings roller ich gerne mal aus der Stadt raus ins Grüne, genieße die Fahrt. Doch da, wo ich dann meinen Roller parke, ist nicht immer gleich mein Ziel. Denn am liebsten gehe ich dann weiter spazieren. Um einen See. Gerne mit Picknick und Badepause. Und dafür ist „Komoot“ absolut die beste Empfehlung! Ihr könnt eigene Routen planen und entdecken oder den sehr guten Empfehlungen der Community als Track „nachlaufen“. Deutschland ist in der App in Regionen aufgeteilt. Eine Region – idealerweise Eure Heimtregion – könnt ihr Euch kostenlos runterladen. Weitere Regionen können pauschal oder einzeln dazugekauft werden oder sind in einer optionalen Premium-Mitgliedschaft (kann man machen, muß man nicht) inklusive.

 

App-Store-Wertung: 4,7 von 5,0
Pro: Hinterm Parkplatz geht´s weiter
Contra: Wieso laufen wenn man einen Roller hat?
Fazit: Wer auch mal geht, kann drauf abfahren.

 


App #2: Relive

Relive – 3D-Tracking-Videos

Ja, die App ist teuer. Ja, die App ist Spielkram. Ja! Ja! Ja! ABER! Sie macht Spaß. Ihre Videos sehen jedes mal supergut aus. Und sie schafft nicht nur besten Content für die eigenen Social Media Kanäle, sondern auch für Videoproduktionen aller Art. Die Rede ist von „Relive“, einer App, die nur ein Kunststück kann – das aber richtig, richtig gut: Mit Relive zeichnet ihr Eure Tour auf (nicht nur Rollerfahrten, auch Fahrradtouren und Wanderungen klappen bestens) und könnt sie später als Videoflug über den 3D-Globus in HD exportieren. Und das sieht richtig gut aus! Was auch geht: Bereits gefahrene und als GPX-File gespeicherte Routen importieren und zum Video weiterverarbeiten. Die Mitlgiedschaft ist ausgesprochen hochpreisig: Fast 40€ pro Jahr werden verlangt. Spar-Tipp: Nicht gleich das ganze Jahr, sondern nur die Sommer-Monate einzeln (Monat ca. 6,99€) buchen.

 

App-Store-Wertung: 4,7 von 5,0
Pro: Super gut
Contra: Super teuer
Fazit: Muß man wirklich wollen!

 


App #3: RainToday

RainToday – trocken bleiben!

Wird ein Norddeutscher gefragt, was er im Sommer macht. Seine Antwort: “Samstag wollen wir grillen und Sonntag haben wir noch nichts vor”. Irgendwie regnet es hier ja immer. Aber in anderen Gegenden Deutschlands soll der Regen ja auch mal aufhören. Und wann das exakt soweit ist, klärt man mit einem Live-Regenradar wie RainToday. Die App ist in ihrer Vorhersage und der HD-Anzeige sehr genau und zuverlässig. Wer es braucht – zum Beispiel eine längere Vorhersage – gönnt sich die Premium-Option für 3 oder 12 Monate. Trocken bleibt man aber auch ohne dieses Extra.

 

App-Store-Wertung: 4,4 von 5,0
Pro: Der Roller bleibt trocken. Du auch.
Contra: Keine schnelle Gratis-Wäsche
Fazit: Unverzichtbar

 


App #4: Glympse

Glympse – wissen, wo die anderen sind

Wo bist Du? Wann kommst Du an? Bist Du schon da? Stehst Du im Stau? Glympse ist der Klassiker, der all diese Fragen beantwortet. Mit der App teilt ihr eure Position live mit einer oder mehreren Personen. Sie können euch dann live auf der Karte sehen und eure Fahrt verfolgen. Selbstverständlich kann der “Glympse” jederzeit abgebrochen oder von Anfang an gleich zeitlich begrenzt werden. Das Abspeichern von Favoriten ist nicht nur möglich, sondern auch sehr praktisch. Die Tracking-Funktion ist mittlerweile in viele Navigations- und Karten-Apps integriert – wird dadurch aber auch häufig vor oder nach der Fahrt schlichtweg vergessen.

 

App-Store-Wertung: 4,8 von 5,0
Pro: Alle wissen, wo Du bist
Contra: Alle wissen, wo Du bist
Fazit: Entspannung für alle Wartenden

 


App #5: Calimoto

Calimoto – der Weg ist das Ziel!

Die Zeiten von Calimoto als Newcomer in der Zweirad-Navi-Szene sind längst vorbei und die App ist langsam zum Platzhirsch herangereift. Calimoto ist nicht einfach eine Navi, sondern Calimoto versteht die Wünsche von Zweiradfahrern wie zum Beispiel schöne Routen und besonders kurvige Routen sehr gut. Es gibt eine bezahlte Version, die sich lohnt. Man kommt aber sehr gut mit der Basis-Version zurecht. Unser Tipp: ausprobieren statt gleich voll zu bezahlen.

 

App-Store-Wertung: 4,7 von 5,0
Pro: Funktioniert wirklich prima
Contra: Die Premium-Variante ist richtig teuer
Fazit: Wem Google Maps nicht reicht…

 


App #6: Blitzer.de

Blitzer.de – Vorsicht vor “Gefahrenstellen”

Diese App kennt vermutlich jeder – denn wer hat schon Lust unwissend in sogenannte “Gafahrenstellen” mobiler oder stationärer Art zu geraten. Zwinker-Smiley. Doch in der Tat warnt Euch die App nicht nur vor der Rennleitung, sondern auch vor anderen Gefahren wie Stau-Enden. Laut Hersteller wird die App von ca. 5 Mio. Usern benutzt, die selbst auch live Gefahren wie z.B. Unfälle melden können. Wie so oft gibt es eine kostenlose und eine kostenpflichtige Version der App.

 

App-Store-Wertung: 4,5 von 5,0
Pro: Macht Eure Fahrt sicherer
Contra: Blitzer-Apps sind in Deutschland nicht erlaubt
Fazit: Extrem praktisch, aber verboten

 


App #7: Maps 3D

Maps 3D – ab in die Berge!

Diese App wurde für Wanderer, Skifahrer und Fahrradfahrer entwickelt, kann aber auch sehr gut von Rollerfahrern verwendet werden. Die 3D Darstellung der downloadbaren, weltweiten Karten sieht richtig klasse aus und insbesondere Ortsfremde können so sehr gut ihrer Routen planen, aufzeichnen und später auswerten. Optisch und technisch ein wirklich gutes Stück Software! Wer auf der Suche nach den schönsten Straßen, Kurven und Aussichten ist, liegt hier hundert Prozent richtig.

 

App-Store-Wertung: 4,5 von 5,0
Pro: Wunderschöne Routen planen
Contra: Im Flachland mäßig interessant
Fazit: So macht planen Spaß!

 


App #8: Doodle

Doodle – so klappt die gemeinsame Roller-Tour!

Mit Doodle bekommst Du Deine Freunde zur gemeinsamen Roller-Tour am Feierabend oder Wochenende schnell und einfach organisiert: Du schlägst für eine gemeinsame Aktivität mehrere für Dich passende Termine vor und lädst alle ein zu markieren, welche ihnen davon auch passen. Schneller kann man für eine größere Gruppe nicht planen!

 

App-Store-Wertung: x,x von 5,0
Pro: Gruppen-Termine schnell geplant
Contra: Jeder weiß, wann & wieviel Zeit Du hast
Fazit: Schont die Nerven des Organisators

 


App #9: Google Earth

Google Earth – die ganze Welt im Taschenformat

Ein altbekannter Klassiker, der aber nichts von seiner Faszination verloren hat und darum auf keinen Fall in dieser Liste fehlen darf! Gerade in Zeiten von Corona wecken und stillen wir unser Fernweh mit Reiseplänen, die man mit Google Earth allerbest schmieden kann. Wir schauen uns kurvige Straßen an, die Lage vom Hotel oder suchen den besten Badeplatz am See. In unserer Region oder auf der ganzen Welt. Sie liegt uns mit dieser App schließlich zu Füßen.

 

App-Store-Wertung: 3,9 von 5,0
Pro: You got the whole in your hand!
Contra: Datenschlucker wenn nicht im Wifi
Fazit: ein Fernweh-Tool vom Allerfeinsten!

 


App #10: Yamaha MyGarage

MyGarage – Yamahas in 3D konfigurieren

Eigenlob stinkt ja bekanntlich – also haltet Euch jetzt mal lieber die Nase zu. Die Yamaha MyGarage App ist der allerbeste 3D Konfigurator der Welt. Hier könnt ihr nicht nur Euren neuen Yamaha Roller konfigurieren, sondern natürlich auch gerne mal ein Yamaha Motorrad. In einer atemberaubenden virtuellen Stadt mit tollen Bauten fliegt ihr frei in 3D um Euren Rollertraum auf 2 Rädern rum. Also los: Verlieben. Konfigurieren. Kaufen!

 

App-Store-Wertung: 4,7 von 5,0
Pro: Die tollsten Roller der Welt konfigurieren
Contra: Ihr werdet sie alle auch kaufen wollen 😉
Fazit: Der schönste 3D-Konfigurator der Welt!

 


- Anzeige -

Mehr